...in der Mint-Mittelschule St. Paul

Wir freuen uns, dass unser schulisches Angebot Interesse bei Ihnen findet.

Das Schulteam der Mittelschule St. Paul im Lavanttal bemüht sich, mit den uns anvertrauten jungen Menschen verantwortungsvoll zu arbeiten. 

 


Aktuelles

Vorstellung unserer MINT-Projekte

Am 02.05.2024 konnten die Schüler*innen der ersten und zweiten Klassen voller Stolz ihre MINT-Projekte einem breiten Publikum vorstellen. In den letzten Monaten wurde sowohl im Unterricht als auch zu Hause getüftelt und probiert, um letztendlich ein (nahezu) fehlerloses Projekt präsentieren zu können.

Die beiden ersten Klassen fokussierten sich auf den Schwerpunkt Naturwissenschaft und führten unter anderem Feldversuche mit Pflanzen und Flüssigkeiten durch. Aber auch der Bau von Raketen, Solaröfen und Elektroautos oder die Herstellung von Tropfsteinen und Schleim wurde gekonnt ausgeführt.

 In den zweiten Klassen wurde vor allem mit Technik und Robotik experimentiert, Licht- und Toneffekte gekonnt eingebaut und mit Licht- und Feuchtigkeitssensoren gearbeitet. Ob nun eine Elektrogitarre, eine Lichtschranke, ein Candyautomat, eine Bewässerungsanlage, ein voll beweglicher Roboter oder gar eine Spielkonsole präsentiert wurden – alles wurde von Grund auf von unseren Schüler*innen selbst gebaut und programmiert. Von Rückschlägen ließen sich die Burschen und Mädchen nicht entmutigen und fanden stets eine Lösung für das jeweilige Problem.

 

Im Zuge dieser Präsentation hat eine unabhängige Jury die Siegerprojekte gekürt. Jeweils ein Jahrgangssieger wird unsere Schule im Mai an der Kärntner MINT-Messe im Lakeside Park Klagenfurt vertreten. Wir gratulieren unseren jungen Forscher*innen für ihre tollen Leistungen!

Ein herzliches Dankeschön auch den Eltern, die uns mit einem tollen Buffett verköstigt haben.


Ein Mikroskop für unsere Schule

Eine ganz besondere Freude macht uns das neue Binokular-Mikroskop im Physiksaal. Die Schüler*innen können nunmehr in der Biologiestunde organische Stoffe auf Zellebene untersuchen.

Da die meisten Zellen mit weniger als 100 µm winzig klein sind, sind Einblicke in das Zellinnere mit bloßem Auge nicht möglich. Hinzu kommt, dass Zellen in der Regel farblos sind. Lichtmikroskope sind deshalb ein wichtiges Werkzeug.

 

Vielen herzlichen Dank an Frau Dipl. Tierarzt Dr. Michaela Thonhauser für diese großzügige Sachspende!


Besuch in der HTL Wolfsberg

Im Rahmen der Kooperation der MINT-MS St. Paul mit der HTL Wolfsberg durften die Schüler*innen der ersten und zweiten Jahrgänge die HTL Wolfsberg besuchen.

Nach einer detaillierten Führung durch die Schule konnten in den Werkstätten der HTL mehrere Projekte umgesetzt werden.

Mechanik und Technik standen diesmal im Vordergrund, unsere Schüler*innen konnten beispielsweise eine Brücke mittels Spanntechnik bauen, mit einfachsten Materialien Schaltkreise erstellen oder mit einem selbstgebauten Kran die Hebelwirkung ausloten. In der Kunststoffbearbeitungswerkstatt war es ein Leichtes, die eigenen Frisbees zu bearbeiten.

 

Vielen Dank den Schüler*innen der HTL Wolfsberg, die mit Eifer und Fachwissen unsere Schüler*innen bei der Herstellung ihrer Konstruktionen gecoacht und unterstützt haben.

 

Wir freuen uns schon darauf, im Mai 2024 bei einem weiteren Besuch in den Räumlichkeiten der HTL Wolfsberg wieder Gelerntes in die Praxis umzusetzen.


Känguru der Mathematik

Auch heuer haben wieder alle Klassen der Mittelschule St. Paul am Wettbewerb "Känguru der Mathematik" teilgenommen. Das ist der größte Bewerb, bei dem sich Schüler*innen beim Lösen von äußerst kniffligen Denksportaufgaben messen. 

Die drei besten Schüler*innen jeder Schulstufe erhielten für ihre beachtlichen Leistungen eine Urkunde und ein kleines Geschenk.


Wien-Woche der 4A

Vom 04. Bis 08.03.2024 bereisten die Schüler*innen der 4A die Bundeshauptstadt. Neben dem Besuch von historisch interessanten Fixpunkten wie Schloss Schönbrunn, dem Parlament und dem Stephansdom hatten die Schüler*innen sehr viel Spaß bei der Rätseltour in der Hofburg, dem Timetravel und dem 3D-PicArt-Museum.


Mit Piano durch die Pause

 

Eine kleine Abwechslung steht unseren Schüler*Innen bis Ende April in der Aula zur Verfügung - ein Piano, auf welchem in den Pausen nach Herzenslust gespielt werden kann. Dieses Projekt bietet jungen Menschen die Chance, außerhalb des Unterrichts miteinander zu musizieren.

 

Besonders Leon Fischer (2B) begeistert uns in den Pausen mit seinen Darbietungen.

 

Musik verbindet - so können wir neue Interessen wecken, bestehende Talente fördern und vielleicht sogar verborgene Talente entdecken?

 

Umgesetzt wurde das Projekt "Mit Piano durch die Pause" dank einer Zusammenarbeit der Bildungsdirektion des Landes Kärnten und des Klavierhauses Fiedler



Kontakt

 

Mittelschule St. Paul

Hauptstraße 33

A-9470 Sankt Paul im Lavanttal

T: +43 (0) 4357 / 2447

E: direktion@ms-st-paul.ksn.at

Unterrichtszeiten

  

Mo - Fr :  07 : 25 Uhr bis 14 : 55 Uhr

Nachmittagsbetreuung bis 17 : 00 Uhr


Wichtiges im Überblick

Nächste Termine